21.06.2020 – SMVC TI, ORA ET LABORA (IT + DE)

Domenica 21. giugno 2020
ORA ET LABORA – Forte presenza per la prima uscita post-pandemia
Scarica PDF

Un folto gruppo di entusiasti ha partecipato al tour „Via delle Genti & Surselva“ organizzato dalla nostra Sezione: ai ticinesi partiti da Castione si sono uniti alcuni equipaggi delle Lady Drivers provenienti da Oltralpe, oltre il presidente centrale che ha voluto rendere omaggio alla ri-partenza. Raggiunto molto presto un primo numero massimo di iscritti – dettato dagli spazi per il pranzo – si è trovato modo di ampliare fino a 60 persone. Purtroppo alcuni iscritti in lista d’attesa non hanno potuto partecipare: speriamo per la prossima volta !

IL PERCORSO: attraverso la Via delle Genti (Passo San Gottardo) abbiamo raggiunto il luogo d’incontro Andermatt, per poi varcare il Passo Oberalp e giù fino a Disentis, dove ci attendeva un ottimo pranzo preparato nelle cucine dell’Abbazia. Nel pomeriggio visita guidata del gioiello barocco in due gruppi e infine saluto alle Lady Drivers che si sono dirette a nord. Il rientro dei ticinesi attraverso il Lucomagno e la Val di Blenio ha concluso in bellezza la manifestazione. 200 km il circuito per ca. 3 ore e mezza di viaggio, meteo dapprima nuvoloso e poi soleggiato, 34 vetture con 60 partecipanti – età da 7 a 82 anni.


Le vetture in salita sul passo Oberalp

 

Sonntag, 21. Juni 2020
ORA ET LABORA – Grosse Präsenz für den ersten Ausgang nach der Pandemie
Bericht PDF

Eine grosse Gruppe von Enthusiasten nahm an der von unserer Sektion organisierten Tour „Via delle Genti & Surselva“ teil: einige Mitglieder der Lady Drivers des SMVC Schweiz schlossen sich der Ticinesi an und brachten unseren Zentralpräsidenten Martin Bertschinger mit, der den Tessinerausflug ehren wollte. Es wurde eine erste höchste Anzahl von Teilnehmer erreicht, die durch die des Grösse des Saales für das Mittagessen limitiert wurde. Der erforderliche Abstand wurde für die 60 Anwesenden eingehalten. Leider konnten einige, auf der Warteliste nicht mitnehmen: Hoffen wir auf das nächste Mal!

DIE ROUTE: Durch die Via delle Genti (Passo San Gottardo) erreichten wir den Treffpunkt Andermatt mit den Deutschschweizern, fuhren dann weiter über den Oberalp nach Disentis, wo uns ein ausgezeichnetes Mittagessen in den Stube der Abtei erwartete. Am Nachmittag Führung durch das Barockjuwel in zwei Gruppen und schliesslich Verabschiedung der Lady Drivers, die nach Norden weiterfuhren. Die Rückkehr des Tessiner durch Lukmanierpass und Blenio Tal schloss die Veranstaltung fröhlich ab.
200 km die Strecke (aus Tessin) für ca. Dreieinhalb Stunden Fahrt, Wetter zuerst bewölkt und dann sonnig, 34 Autos mit 60 Teilnehmer/innen zwischen 7 und 82 Jahren


Autos fahren auf dem Oberalppass bergauf

 

Testo: Marco Bernasconi
Foto e traduzione: Franz Keller

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.